Kanzlei

Ihr strategischer Partner mit Großkanzleiqualität und Umsetzungskompetenz für den Mittelstand – verständlich, kostenbewusst und verlässlich.

Selbstverständnis

Ich bin als unabhängiger Rechtsanwalt tätig und berate seit vielen Jahren Unternehmen, Unternehmer, Führungskräfte, Gesellschafter / Aktionäre sowie Investoren auf den Gebieten des Wirtschafts- und Unternehmensrechts, einschließlich der Prozessführung.

Mein Anspruch als Rechtsanwalt ist es, langfristige Mandatsbeziehungen aufzubauen und zu festigen. In die Vertrauensposition als rechtlicher Ratgeber gelange ich dabei immer wieder durch meine exzellente juristische Urteilsfähigkeit, gepaart mit ökonomischem Sachverstand.

Rechtsberatung bedeutet für mich, höchste Ansprüche an die fachliche Qualität meiner Arbeit und die persönliche Integrität meiner Person zu stellen, verbunden mit einer außergewöhnlichen Serviceorientierung.

Um fachlich höchsten Ansprüchen gerecht zu werden, bedarf es neben exzellentem Rechtswissen vor allem guter Voraussicht, eines dauerhaften Fokus auf meine Mandanten, ihre ökonomischen Interessen und eines tiefgehenden Verständnisses ihrer Märkte mit allen Herausforderungen, Gefahren und wirtschaftlichen Möglichkeiten. Nur so kann es gelingen, in schwierigen Situationen rechtliche Risiken korrekt zu bewerten, einen adäquaten Weg zum Ziel zu finden und diesen klar zu kommunizieren. Dabei gilt es auch immer, die Strategie meiner Mandanten sowie das "Big Picture" im Auge zu behalten und sich nicht in juristischen Details zu verlieren.

Persönliche Integrität bedeutet für mich nicht nur anwaltliches Berufsethos und tatsächliches Handeln in Einklang zu bringen und zu halten, sondern auch Verantwortungsbewusstsein gegenüber meinen Mandanten, ebenso wie eine professionelle Arbeitsweise in Bezug auf die anderen involvierten Parteien zu garantieren. Unabhängig davon, ob es sich um eine vielbeachtete Millionentransaktion handelt, oder eine überschaubare nicht-öffentliche Gesellschafterstreitigkeit.

Serviceorientierung heißt für mich Hingabe an den Beruf des Rechtsanwalts sowie Verpflichtung in Bezug auf meine Mandanten und die Mandate, auch unter ungewöhnlichen Umständen. Darüber hinaus die Bereitschaft, jederzeit effiziente und effektive Unterstützung zu leisten, unkompliziert im Umgang, bodenständig und ansprechbar zu sein. Auch rechtlich komplexe Sachverhalte verständlich darstellen zu können und klare Einschätzungen innerhalb der gesetzten Fristen abzugeben ist ein wesentlicher Bestandteil meiner Serviceorientierung.

Verantwortungsbewusstes Handeln hört bei mir nicht bei der Mandatsbearbeitung auf. Wirtschaftlicher Erfolg soll auch anderen helfen und die Welt ein Stück weit für die nachfolgenden Generationen zum Guten verändern. Pro Bono-Rechtsberatung und gesellschaftliches Engagement gehören für mich untrennbar zum nachhaltigen Handeln und sind daher selbstverständlich.

Vergütung

Die Abrechnung unserer Beratungsleistungen erfolgt nach Beauftragung in der Regel auf Basis eines Stundensatzes in Höhe von EUR 300,00 netto aufgrund eines detaillierten Tätigkeitsnachweises. Dabei legen wir auf die Nachvollziehbarkeit und Angemessenheit der Abrechnung besonderes Augenmerk. Aufgrund der geringen Kostenquote und unserer Fokussierung auf den Mittestand können wir Großkanzleiqualität und -service zu Preisen anbieten, die auch dort akzeptabel sind. Im Einzelfall kann auch eine Vergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) vereinbart werden.

Flexible Anpassungsmöglichkeiten

Die Vergütung kann darüber hinaus flexibel angepasst werden, z.B. durch Pauschalen für Teilprojekte (wie etwa Due Diligences), Abschlägen bei gescheiterten Verhandlungen (Broken Deal Discount), Discounts ab bestimmten Stundenvolumina oder Deckelungen (Caps) bzw. fixen Vergütungen (Lump Sums) für wiederkehrende oder weniger komplexe Aufgaben:

Flexible Vergütungsart Umfang
Broken Deal Discount 10%-15%
Discount bei vorab vereinbarten Stunden
  • Ab 25 Stunden: 15%
  • Ab 50 Stunden: 20%
  • Ab 100 Stunden: 30%
Discount für Unternehmensgründer / Start-ups 15%
Discount für Nonprofit-Organisationen 20%
Deckelungen bzw. Pauschalen (Caps & Lump Sums) siehe Honorarübersicht unten

Honorarübersicht

Im Unternehmensrecht trifft man immer wieder auf typische Maßnahmen bzw. Transaktionen. Die untenstehende Honorarübersicht zeigt auszugsweise, mit welchen Honorarsummen dabei in etwa für den ersten Entwurf nach interner Abstimmung gerechnet werden kann:

Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Vorstandsdienstvertrag / Geschäftsführeranstellungsvertrag 3.000 – 8.000
Gestaltung von Managementbeteiligungen 5.000 – 9.000
Abwicklungs- und Trennungsvereinbarung 3.000 – 8.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Verhaltenskodex (Code of Conduct) 2.500 – 5.000
Mitarbeiterschulungen (Tagesseminar) 1.750 – 3.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Gründungspaket (GmbH, AG, KG, UG (haftungsbeschränkt); enthält Gesellschaftsvertrag, GF-Anstellungsvertrag, Geschäftsordnung für die Geschäftsführung und Handelsregisteranmeldungen 2.500 (3.000 bei GmbH & Co. KG)
Gesellschaftervereinbarung (Shareholders‘ Agreement), Investorenvereinbarung (Investors‘ Agreement) 3.000 – 15.000
Begleitung Gesellschafterversammlung / Hauptversammlung 1.000 – 2.000
Umwandlung (Formwechsel, Verschmelzung, Spaltung, Ausgliederung) 2.500 – 9.000
Kapitalerhöhung oder -herabsetzung 3.000 – 10.000
Unternehmensverträge (Ergebnisabführungsvertrag, Beherrschungsvertrag) 3.000 – 8.000
Herausdrücken von Minderheitsaktionären (Squeeze-out) 5.000 – 10.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Beschaffungs- und Lieferverträge, Vertriebsverträge 3.000 – 5.000
Franchisevertrag 4.000 – 7.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Geschäftsordnung (Geschäftsleitung, Beirat, Aufsichtsrat) 1.000 – 3.500
Verhaltenskodex (Code of Conduct) 2.500 – 5.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Vertraulichkeitsvereinbarung (Non-disclosure Agreement, NDA) 1.000 – 2.000
Term Sheet (TS), Letter of Intent (LOI), Memorandum of Understanding (MoU), Heads of Terms (HoT) 1.500 – 2.500
Ankaufsuntersuchung (Due Diligence) (Käufer) 3.000 – 15.000
Vorbereitung einer Ankaufsuntersuchung (Verkäufer) 2.500 – 12.000
Unternehmenskaufvertrag (Share Sale and Purchase Agreement, SPA) / Kaufvertrag über Wirtschaftsgüter (Asset Sale and Purchase Agreement, APA)/ Joint Venture Vertrag 5.000 – 17.000
Finalisierung Vertragsunterzeichnung, Begleitung bis zum Vollzugstag, Begleitung des Vollzugs (Closing) 3.000 – 5.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Stiftungsgründung (ohne steuerrechtliche Beratung) 5.000
Beirats- oder Aufsichtsratsgründung 3.000 – 8.000
Maßnahme Gesamthonorar (EUR netto)
Entwurf Mitarbeiterbeteiligungsprogramm (Employee Stock Option Program, ESOP) 4.000 – 8.000
Investorenvereinbarung 5.000 – 17.000
Exitberatung (Sale, Liquidation, Insolvenz etc.) 5.000 – 15.000

Alternative Vergütungsmodelle

Wir stehen darüber hinaus auch alternativen Vergütungsmodellen offen gegenüber, wie dem Value Pricing (Vergütung orientiert sich an generierter Wertschöpfung), Menu Pricing (differenzierte Preise etwa für verschiedene Risikoprofile), Client Satisfaction Fees (Teilhonorar unterliegt zusätzlichen Erfolgskriterien, Bonus für Übererfüllung), oder dem Working for Equity im Bereich der Beratung von Start up-Unternehmen.

Netzwerk

Die professionelle Zusammenarbeit mit anderen Beratern, Kollegialität und Teamwork sind Zeichen des fachlichen Selbstvertrauens und gefestigten Charakters, das vornehmlich exzellente Rechtsanwälte auszeichnet.

Ich war viele Jahre lang als Rechtsanwalt in internationalen Großkanzleien im In- und Ausland tätig, bevor ich meine eigene Kanzlei aufbaute. Aus dieser Zeit stammen die Wurzeln eines weitverzweigten internationalen Netzwerks, das ich stetig weiter auf- und ausbaue. Kontakte zu in- und ausländischen Kanzleien, zu Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften sind ebenso Teil meines Netzwerks, wie Verbindungen zu Vertretern von Verbänden, Unternehmensberatungen und Universitäten.

Bei grenzüberschreitenden Mandaten arbeite ich mit führenden unabhängigen Sozietäten zusammen. Sollte er bei der Beratung die Expertise aus anderen Rechtsgebieten benötigen, die nicht von meiner Fachkenntnis abdeckt werden, kann ich auf eine langjährig erprobte und integrierte Zusammenarbeit mit renommierten Boutiquekanzleien zurückgreifen. Hierbei achte ich stets auf Effizienz und Kostenkontrolle.

Zusätzlich zu meinen persönlichen Kontakten kann ich auch auf das weite Netzwerk des Instituts für angewandtes Wirtschaftsrecht zurückgreifen, das in der rechtswissenschaftlichen Forschungswelt über zahlreiche Kontakte verfügt.

Mitgliedschaften (Auszug)

  • Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht
  • Deutscher Arbeitsgerichtsverband
  • Vereinigung der Hochschullehrer für Wirtschaftsrecht
  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft
  • Deutscher Juristentag
  • Verein der ehemaligen Wirtschaftsjunioren bei der Handelskammer Hamburg
  • Deutsche Atlantische Gesellschaft
  • CDU sowie Mittelstands- und Wirtschaftsunion
  • Fulbright Alumni Network Germany
  • Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat
  • KSCV